Wahre Geschichten
um Sachsens Eisenbahnen

[Reinhard Münch]


Wahre Geschichten 71


10,95 

Beschreibung

Als 1837 in Leipzig mit der Einweihung eines Teilstücks die erste deutsche Ferneisenbahnstrecke entstand, demonstrierte das mitfahrende »Directorium der Eisenbahncompagnie« furchtlose Zuversicht – entgegen allen Unkenrufen entwickelte sich das »Deifelsding« stetig zu einem unverzichtbaren Verkehrsmittel.
Erzählt wird von den Geburtshelfern in Sachsen, Bekleidungsvorschriften für Sachsens Eisenbahner, dem dramatischen Unglück am Harrasfelsen, Kuriosem aus DDR-Zeiten, der Verletzbarkeit der Eisenbahn, von Sachsens Schmalspurbahnen und den Traditionen und von vielen weiteren sächsischen Besonderheiten.

ISBN: 978-3-89772-219-4

Festeinband mit Schutzumschlag
80 Seiten, 13 Abbildungen

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „Wahre Geschichten
um Sachsens Eisenbahnen

[Reinhard Münch]


Wahre Geschichten 71


Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien:


Schlüsselwörter:
, , , , , , , ,

Das könnte Ihnen auch gefallen …