Wie Sachsen erwachsen wurde

[Ewald Oetzel]





14,95 

Beschreibung

Während der Autor zum Schluss seines vorausgegangenen Buches »Wie Sachsen Sachsen wurde« die Frage stellt, welches Sachsen denn nun Sachsen sei, erzählt er jetzt die Entwicklung des 1485 zweigeteilten Landes.
Wie konnte dem arg gerupften jungen fürstlichen Territorialstaat das Erwachsensein überhaupt gelingen?
Es werden die gravierendsten historischen Ereignisse geschildert, an denen alle Stände und auch die »kleinen Leute« beteiligt waren. Berichtet wird dazu aber auch vom Einfluss herausragender kultureller Vorgänge um Männer wie Luther, Melanchthon, Agricola oder Ries.
Wer wissen möchte, warum nicht Wittenberg, Torgau oder Weimar Sachsens Residenzstadt wurden, sondern Dresden, findet hier die Antwort.

ISBN: 978-3-89772-183-8

Festeinband mit Schutzumschlag
160 Seiten, 18 Abbildungen

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „Wie Sachsen erwachsen wurde

[Ewald Oetzel]





Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien:


Schlüsselwörter:
, , , , , , , , ,

Das könnte Ihnen auch gefallen …